Witze

Ein Mann hat Gott 33 Jahre lang gelobt. Eines Tages fiel der Mann in einen Fluss, und er war am Ertrinken. Da kam die Feuerwehr und wollte ihm helfen.
"Nein!", sprach der Mann. "Ich habe Gott 33 Jahre lang gelobt, Gott wird mir helfen!"

Als das vorüber war, kam eine zweite Feuerwehr, die ebenfalls helfen wollte.
Aber wieder antwortete der Mann: "Nein! Ich habe Gott 33 Jahre lang gelobt, er wird mir helfen!"

Dann kam die dritte Feuerwehr, und wieder wiederholte sich das ganze. Dann aber geschah nichts mehr, und der Mann musste erbarmungslos ertrinken.

Als er in den Himmel kam, fragte er Gott: "Gott, warum hast du mir nicht geholfen?"

"Hab ich doch! Ich habe dir doch drei mal die Feuerwehr geschickt."


Der Chef der Feuerwache kommt - beide Hände tief in den Hosentaschen - ganz langsam in den Aufenthaltsraum seiner Männer.
Nachdem er einen Kaffee getrunken hat, sagt er "Macht euch mal ganz langsam und sachte fertig - das Finanzamt brennt..."


"Fritzchen, wo warst du die letzten beiden Tage???" fragt der Lehrer.
"Ja, Herr Lehrer, bei uns hat es doch gebrannt"
"Das weiß ich, aber das war gestern. Wo warst du denn vorgestern???"
"Na, da mussten wir doch alles ausräumen"


Bauer Huber ist in Klein Kleckersdorf in der Freiwilligen Feuerwehr.
Eines Nachts geht nach langer Zeit mal wieder die Sirene.
Der Bauer springt aus dem Bett und schreit: "Alte, meine Hose!"
Die Frau reicht ihm ganz verschlafen seine Kleidung, der Bauer schlüpft schnell hinein. "Alte, mein Helm!"
Sie antwortet: "Der steht unterm Bett, aber schütte nicht wieder alles daneben."


Was haben Blondinen und Feuerwehrautos gemeinsam?
Beide machen einen tierischen Krach, wenn sie kommen.


Mit heulenden Sirenen jagen Feuerwehrzüge durch die Straße.
Ein Gast springt auf, parkt den Kellner am Ärmel und sagt: "Es brennt, es brennt, die Rechnung bitte!"
Der Ober fragt: "Sind Sie bei der Feuerwehr?"
"Ich nicht - aber der Mann meiner Geliebten..."


Das Telefon klingelt und ein Kind geht dran und flüstert:

"Hallo?"
"Hallo, kann Ich Deinen Papa sprechen?"
"Nein, der ist beschäftigt."
"Kann ich denn Deine Mama sprechen?"
"Nein, Die ist beschäftigt."
"Ist denn sonst noch jemand da?"
"Ja, die Polizei."
"Kann ich von denen jemand sprechen?"
"Nein, die sind alle beschäftigt."
"Ist denn sonst noch jemand da?"
"Ja, die Feuerwehr."
"Kann ich von denen jemand sprechen?"
"Nein, die sind alle beschäftigt."
"Ist denn sonst noch jemand da?"
"Ja, der Notarzt."
"Kann ich den sprechen?"
"Nein, der ist beschäftigt."
"Ist denn sonst noch jemand da?"
"Ja, ein Krankenwagen."
"Kann ich von denen jemand sprechen?"
"Nein, die sind alle beschäftigt."
"Was machen die denn alle?"
"Mich suchen!"


Einsatzzentrale der Feuerwehr München, zwei Beamte schieben Dienst. Plötzlich klingelt das Telefon. Meldet sich der eine Beamte: "Notruf und Feuerwehr der Landeshauptstadt München. Wie kann ich Ihnen helfen?"
"Hilfe, Hilfe !!! Hier wird chemische Energie in Wärmeenergie umgesetzt, und zwar derart fortschreitend, dass bei stark beschleunigter Reaktion Lichterscheinungen auftreten!"
Daraufhin der Beamte zu seinem Kollegen: "Du Sepp, schick an Löschzug raus, die Uni brennt mal wieder!"


Es brennt im fünften Stock eines Gebäudes, im sechsten Stock stehen zwei Österreicher und ein Ossi am Fenster, und schreien laut um Hilfe. Die Feuerwehr kommt und breitet ihr Sprungtuch aus.
Der erste Österreicher springt. Wie er bereits auf halbem Weg ist bemerken die Feuerwehrleute dass es sich um einen Österreicher handelt, und rennen mit dem Sprungtuch zur Seite. Der Österreicher schlägt auf dem Boden auf, und ist sofort tot.
Auch seinem Landsmann geht es kurz danach nicht besser. Nun steht nur noch der Ossi oben am Fenster.
Da brüllt Ossi nach unten zu den Feuerwehrleuten: "Hey Jungs, mit mir könnt Ihr das nicht machen. Ich hab genau gesehen wie das läuft. Ihr legt jetzt das Sprungtuch auf den Boden, geht alle 10 Meter zurück und dann spring ich..."


Mann kommt abends von der Feuerwehrversammlung nach Hause. Sagt zu seiner Frau: Schatz wir spielen heute was neues, nämlich "Feuerwehr".
Ich schreie "Kommando 1" und Du rennst ins Schlafzimmer, ich schrei "Kommando 2" und Du ziehst dich nackt aus, ich schreie "Kommando 3" und dann schlafen wir miteinander, ok?
Sie ist einverstanden. .... Sie liegen im Bett, sagt die Frau "Kommando 4"---"Kommando 4"   - er ganz verdutzt und fragt, was das bedeutet.

Sie: "Mehr Schlauch, mehr Schlauch"


Beim Brand eines Wohnhauses hatte der Kreisbrandmeister selbst die Einsatzleitung übernommen.
Nachdem der Brand unter großem persönlichem Einsatz aller gelöscht worden war, konnte man am anderen Tag in der Zeitung lesen.
"Gestern hat es in der Bäckerstraße gebrannt. Obwohl der Kreisbrandmeister die Einsatzleitung hatte, blieb der Wasserschaden auf ein Mindestmaß beschränkt."
Der Kreisbrandmeister rief wutentbrannt bei der Zeitung an und bat um eine Richtigstellung, da es ja wohl gerade andersrum der Fall gewesen war.
Deshalb stand am darauf folgenden Tag geschrieben: "Obwohl der Kreisbrandmeister persönlich den Einsatz leitete, hätte der Wasserschaden nicht größer sein können."


Was ist das beste Löschmittel?
Ganz eindeutig Bier! Es bietet den geforderten 3-fach Schutz, nämlich Wasser, Schaum und CO2!


Ein großes Chemiewerk brennt, überall fliegen die Fetzen.
Der Firmeninhaber bietet der Feuerwehr, die ihm die wichtigen Forschungsunterlagen bergen kann 1000 Mark.
Alle schütteln den Kopf. Für 10000 Mark probieren es ein paar, haben aber keine Chance.
„100000 Mark!" ruft er verzweifelt.

Da kommt von ganzen die kleine Dorffeuerwehr mit ihrem TSF zwischen den ganzen Hightech - Profilöschfahrzeugen durchgebrochen und fährt todesmutig mitten in die Flammenhölle.
Die Männer kämpfen verzweifelt aber siegreich den Brand um sie herum komplett nieder. Alle sind begeistert - bei der Scheckübergabe wird der Kommandant gefragt, was er denn mit dem vielen Geld machen wolle.

Sagt er: „ Zuerst reparieren wir an diesem Schei** -Karren die Bremsen!!


Ein kleiner Bub geht mit einem Hund spazieren. Am Hund hat er ein Spielzeug-Feuerwehrauto befestigt.
Er kommt an einer Feuerwache vorbei, vor der ein Feuerwehrmann steht. "Hast du aber ein schönes Feuerwehrauto", sagt er anerkennend zu dem Kind, doch dann betrachtet er die Sache genauer.
"Wieso, um Gottes Willen, hast du dein Auto bei dem Hund an den Hoden befestigt? Das macht man doch am Halsband!"
"Ich weiß", antwortet der Bub, "aber dann funktioniert die Sirene nicht!"


Der Gerätewart (Fritz) war mit der LF 16/12 zur Überprüfung in der Kreisfeuerwehrzentrale. Auf der Rückfahrt sieht er am Straßenrand die Verlobte seines Zugführers stehen. Die hat eine Panne gehabt und will nun nach Hause "trampen". Sie ist ein recht hübsches Ding und auch kein Kind von Traurigkeit, daher nimmt Fritz sie gerne mit. Nach einer ganzen Weile Fahrt, kann Fritz nicht mehr widerstehen und fragt sie, ob sie denn nicht ein bisschen mit ihm "poppen" möchte.
"Ja, gern" antwortet sie, "aber wo denn? Wenn wir beide es hier im Fahrerhaus treiben, werden wir womöglich noch erwischt."
"Ach," sagt Fritz, "ich habe eine Idee. Wir legen eine Decke unters Fahrzeug, da kannst du es mir schön besorgen und wenn jemand fragt, sagen wir, dass wir nur den Auspuff reparieren wollen." Gesagt, getan. Die beiden sind so richtig schön bei der Sache, da steht auf einmal der Wehrführer neben ihnen und brüllt:
"Ja sagt mal, seid ihr denn verrückt, am hellen Tag auf der Straße zu vö....?!
"Wieso?" sagt Fritz, "Wir reparieren nur den defekten Auspuff."
"Ja, Ja," sagt der Wehrführer. "Ihr hättet mal lieber die Handbremse reparieren sollen, das Löschfahrzeug steht nämlich schon 500 m weiter."