Feuerwehr Zweikirchen rüstet sich für Jubelfest

Quelle: Landshuter Zeitung, 11. April 2007

FestausschusssitzungVereinstaferl

Mit der achtzehnten Festausschuss-Sitzung wurde kürzlich ein weiteres Zeitfenster für das 100-jährige Gründungsfest vorn 6. bis 10. Juni geöffnet. Dass die Vorbereitungen für das gesellschaftliche Ereignis nicht alleine vom Vorstand bewältigt werden kann, wissen die Mitglieder des rührigen Vereins genau. So wurde ein elfköpfiger Festausschuss gebildet, der seit Monaten plant und organisiert. In der jüngsten Sitzung wurden nun sämtliche Details des Festablaufs, der Arbeitseinteilung sowie der Zugaufstellung durchgesprochen. Vorsitzender Andreas Kaltenbacher stellte die Verpflichtungsverträge für die Musikkapellen vor, Versicherungsangelegenheiten wurden geklärt, die Plakat- und Flyerverteilung geregelt und der Termin für die Bierprobe festgelegt. Unermüdlich wird zur Zeit auch an der umfangreichen Festschrift gearbeitet, dafür werden Chroniken und alte Schriften gewälzt und das Fotomaterial zusammengestellt. Mitte April kann dann die restaurierte Fahne aus der Fahnenstickerei geholt werden und zur Freude des Taferlbuben Martin Kaltenbacher bestellte die Wehr für den festlichen Anlass ein neues Vereinstaferl. Die Tiefenbacher Künstlerin Anna Arndt malte in kräftigen Farbtönen den Patron die Feuerwehr, den heiligen Florian, originalgetreu nach dem Vorbild der alten Fahne auf das Holz. Linkes Bild: Festmutter Maria Pirkl, die beider Vorstände Andreas und Jürgen Kaltenbacher freuen sich über das gelungene Werk der Malerin Anna Arndt. Rechtes Bild: Die Festausschussmitglieder Johann Strasser, Roland Talmon-Gros, Siegfried Schmid, Josef Scheibenpfug, Stefan Schmejkal, Andreas Kaltenbacher, Jürgen Kaltenbacher. Maria Pirkl, Christoph Pirkl und Leonhard Mayer.